2018 das verschwundene leben

Wechselausstellung

Das verschwundene Leben
Funde aus den UNESCO-Welterbehöhlen der Schwäbischen Alb

18. März - 9. September 2018

Kunstwerke, Musikinstrumente und Schmuck sind die herausragenden Objekte der UNESCO-Welterbehöhlen am Rande der Schwäbischen Alb. Diese Starstücke sind nur ein geringer Teil der Fundobjekte und Befunde, die Archäologen in akribischer Feinarbeit aus den Höhlen geborgen haben. Tausende große und kleinste Gegenstände sind Zeugnis des verschwundenen Lebens der eiszeitlichen Sammler und Jäger.

Die Ausstellung greift neuzeitliche Schlagworte auf und spannt den Bogen in die Vergangenheit. Sind "Feinstaubalarm" und "Migrationshintergrund" ein neuzeitliches Thema, oder gibt es das schon seit Urzeiten? Viele Funde aus den hervorragend erforschten Höhlen geben Aufschluss über das verschwundene Leben der Altsteinzeit.


» Orientierungsplan

  • Urgeschichtliches Museum Blaubeuren
  • Kirchplatz 10
  • 89143 Blaubeuren
  • Telefon: 07344 9669-90
  • Fax: 07344 9669-915
  • info@urmu.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK