schimmele©stadt blaubeuren_foto simon anhorn

schimmele detail©stadt blaubeuren_foto simon anhorn




1618 – Vom Doppelhaken zum Schimmele – 2018

Sonderpräsentation der Stadt Blaubeuren

16. Dezember 2018 – Ostern 2019

Vor 400 Jahren schenkte der württembergische Herzog Johann Friedrich Blaubeuren einen vergoldeten Silberpokal, der sich bis heute im Besitz der Stadt befindet. Nur sehr hoher Besuch und Ehrenbürger der Stadt dürfen bei festlichen Anlässen einmal aus dem Buckelpokal trinken. So schön die heutige Tradition rund um das Blaubeurer Schimmele ist, so wenig friedvoll war der Anlass der Schenkung: Zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges lieferte Blaubeuren sogenannte Doppelhaken – das waren schwere Feuerwaffen – nach Stuttgart und erhielt zum Dank dafür das Schimmele. Die Ausstellung zeigt nicht nur den prachtvollen Traubenpokal aus der Renaissance, sondern auch die wechselvolle Geschichte des Dreißigjährigen Krieges, mit all seiner Gewalt und Zerstörung, der Pest und dem Wiederaufbau in Blaubeuren.

  • Urgeschichtliches Museum Blaubeuren
  • Kirchplatz 10
  • 89143 Blaubeuren
  • Telefon: 07344 9669-90
  • Fax: 07344 9669-915
  • info@urmu.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK